Veröffentlicht: von & gespeichert unter .

Neubau einer Mensa und von zusätzlichen Klassenräumen
Generalsanierung des gesamten Bestandsgebäudes unter Durchführung folgender Maßnahmen:

Einbau eines 2. Treppenhauses und eines neuen Aufzugs aus brandschutztechnischen Gründen.
Anschluss der oberen Geschosse an das Treppenhaus über einen Stahlsteg.
Ausführung der tragenden Wände , Treppenläufe und Podeste in Stahlbeton (Treppenläufe und Podeste als Fertigteile)
Die vorhandenen Rippendecken werden durch die neue Konstruktion teilweise durchschnitten.
Der Abbruch der Bestandsdecken im Bereich des Fluchttreppenhauses und des Aufzugs erforderte eine detaillierte Planung unter Berücksichtigung des Erhalts der vorhandenen Bewehrung.
Teilbereiche des Fluchttreppenhauses und der Aufzugsanlage wurden über eine Bohrpfahlgründung neu gegründet.

Einbau einer Sitzstufenanlage in der Aula im EG.
Abbruch mehrerer tragender Bauteile mit detaillierter Planung zur Vorgehensweise.
Planung der Sitzstufenanlage mit integriertem Treppenlauf in der Weise, dass im Endzustand keine zusätzlichen Lasten auf die Bestandsdecke anfallen.

Errichtung einer Aluminium-Glasfassade im Bereich des bestehenden Treppenhauses.
Einbau neuer Stahlstützen infolge Abbruch von tragenden Bauteilen.
Einbau neuer Mauerwerkswände mit Nachweisen zur Lastweiterleitung.
Nutzung der Decke über 3.OG bereichsweise als Fluchtweg.
Sanierung der Rippendecken in Teilbereichen.
Errichtung von Fertigteilstützwänden im Zuge der Neugestaltung der Außenanlage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.